Zurück   VectraC Signum Lounge > Vectra C & Signum Lounge > Kraftstoff - Motor - Abgas
Registrieren Hilfe Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.05.19, 18:31   #1
Phidie
Fahrradfahrer
Phidie ist offline  
Registriert seit: 18.05.19
Modell: Signum
Motorcode: Y30DT
Baujahr: 2004
Beiträge: 4
Standard Motor geht aus - Opel Signum 3.0 CDTI - Y30DT - Automatik

Hallo,

Ich habe mir letzten Samstag einen Opel Signum von Privat gekauft. Vor dem Kauf habe ich eine Probefahrt gemacht und das Auto vom TÜV checken lassen.

Baujahr 2004
Y30DT - Motor
150000 KM
Automatikgetriebe
177 PS

Jetzt habe ich das Problem, dass der Motor bei einer Temperatur über 85°C aus geht.


Das Problem äußert sich wie folgt:

Unter 85° C läuft der Motor normal und über 85° C fängt er an im Stand oder beim heranfahren an eine Kreuzung an zu stottern / ruckeln und geht aus. Die Drehzahl springt zwischen 500 und 750 Umdrehungen hin und her. Batterie-Symbol leuchtet auf

Wird die Drehzal künstlich hoch gehalten über 1000 Umdrehungen zum Beispiel in N und schaltet anschließend schnell in D und gibt Gas bleibt er an. Fuss vom Gas, Drehzahl sinkt, Motor geht aus.

Liegt die Temperatur unter 90°, also zwischen 85°C und 90°C, kann ich ihn mit etwas Unterstützung durchs Gas wieder anmachen. Beim ausgehen wird kein Fehlercode abgelegt.

Liegt die Temperatur über 90 °C kann ich den Motor nicht mehr starten und muss warten bis er etwas abgekühlt ist.
Es erscheint auch das Werkstatt-Symbol und ein Fehlercode wird abgelegt. Das war heute das erste Mal der Fall, da ich den Motor zum ersten Mal mal über 4000 Umdrehungen gebracht habe auf freier Strecke auf der Autobahn. Bin ca. 100 km gefahren.

Das Problem tritt in alle Wahlhebelstellungen auf.

Den Fehlercode lasse ich morgen bei PIT-STOP auslesen, da morgen eine Inspektion gemacht wird.

Habe heute extra den Fehlerspeicher löschen lassen als ich meine neuen Reifen bekommen habe.

Ich habe natürlich die letzten Tage schon diverse Foren durchforstet und einige Dinge ausprobiert, aber bis jetzt hat nichts geholfen.

Was bisher gemacht wurde:

Batterie gewechselt
Drosselklappe ausgebaut und gereinigt
Ansaugbrücke ausgebaut und gereinigt
600ml Diesel-Systemreiniger in den 1/2 vollen Tank gekippt und 100 km gefahren (heute)
Der Luftfilter sieht relativ neu aus
Laut Vorbesitzer ist das Automatikgetriebe neu.
Morgen wird Kraftstoff- und Luftfilter getauscht und das ÖL gewechselt.

Hat von euch jemand eine Idee was es sein könnte? Ich bin ein wenig am verzweifeln.

Danke im Vorraus für eure Bemühungen.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.19, 19:04   #2
Psy
The End --> Reset to 0
 
Benutzerbild von Psy
Psy ist offline  
Registriert seit: 03.05.13
Ort: Bayern, nähe Augsburg
Modell: Vectra C Caravan
Motorcode: Z19DTH
Baujahr: 2005
Beiträge: 2.060
Standard AW: Motor geht aus - Opel Signum 3.0 CDTI - Y30DT - Automatik

warte auf den Fehlercode. Alles andere ist Rätzelraten.

Und für eine Laufbuchsenabsenkung sind die Symptome auch irgendwie nicht passend.
__________________
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.19, 20:11   #3
Phidie
Fahrradfahrer
Phidie ist offline  
Registriert seit: 18.05.19
Modell: Signum
Motorcode: Y30DT
Baujahr: 2004
Beiträge: 4
Standard AW: Motor geht aus - Opel Signum 3.0 CDTI - Y30DT - Automatik

Ja das hatte ich auch vor.

Hab gerade nochmal mit der Vorbesitzerin gesprochen. Im Januar wurde das Auto das letzte Mal auf Langstrecke bewegt.

Danach stand das Auto bis Ende Mai mehr oder weniger. Seit 21. März wurde es kaum noch bewegt da es da abgemeldet wurde.

Die Einspritzdüsen wurden gemacht. Ob es alle waren weiss ich nicht. Die Vorbesitzerin sucht die Rechnung.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.19, 17:55   #4
Phidie
Fahrradfahrer
Phidie ist offline  
Registriert seit: 18.05.19
Modell: Signum
Motorcode: Y30DT
Baujahr: 2004
Beiträge: 4
Standard AW: Motor geht aus - Opel Signum 3.0 CDTI - Y30DT - Automatik

Hab heute mein Auto abgeholt.

Der Fehlercode der Auftritt ist P1216 Spannungsversogung Einspritzventile Funktionsstörung

Dazu hab ich folgendes gefunden:

https://www.motor-talk.de/forum/fehl...-t6207342.html

Anscheinend liegt es an den Einspritzzeiten der Nockenwelle.

Ich habe mal für Montag einen Termin bei Opel gemacht. Die werden sich die Einspritzzeiten mal anschauen.

Ansonsten konnte ich im Handbuch sehen, dass der Fehler mit der Elektrik zusammen hängt.

Ich werde morgen mal die Elektrik komplett checken auf Kabelbruch und werde mal alle Stecker reinigen und mit Kontaktspray einsprühen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2013, Vectra C - Signum Lounge